Alexanderplatz

Der zentrale Verkehrsknotenpunkt in Berlin war der Alexanderplatz. Ein bekannter Treffpunkt am Alex war die Urania-Weltzeituhr.


Das große Center-Warenhaus am Alexanderplatz wurde 1967 bis 1970 unter der Architekten Kaiser und Kunert gebaut. Zur selben Zeit wurde das Interhotel „Stadt Berlin“ mit 39 Etagen erbaut. An die Nordostseite des Platzes grenzte das Haus der Elektroindustrie und das Haus des Reisens. Das Haus des Lehrers grenzte an die Südostseite. Der Brunnen der Völkerfreundschaft mit einer spiralenförmige Komposition von 17 wassertragenden Kupferschalen stand in der Mitte.



Brunnen der Völkerfreundschaft



S-Bahnhof Alexanderplatz